Erstes Date im Restaurant: Was Sie wissen müssen

Die Mehrheit geht beim ersten Date ins Restaurant. Aber was sind beim gemeinsamen Dinner Dos und Don’ts und was ist romantisch?

Schon mit der Pünktlichkeit bzw. Unpünktlichkeit zeigt man, ob man die zu treffende Person wertschätzt und ihr Respekt entgegenbringt oder nicht. Denn man sollte das Date auf gar keinen Fall warten lassen. Infolgedessen könnte es nämlich passieren, dass der Dating-Partner in eine abwehrende Haltung übergeht. Eine normale Reaktion, da durch das zu spät kommen die Verunsicherung des Gegenübers, ob möglicherweise das Date geplatzt sein könnte, mit jeder vergangenen Minute angestiegen ist. Darüber hinaus strahlt Unpünktlichkeit sowohl Unzuverlässigkeit oftmals auch Desinteresse aus, sodass es zu den grössten No Gos bei einem ersten Treffen gehört.

Romantik-Faktoren im Restaurant

Fragt man danach, was bei einem Date im Restaurant wichtig und romantisch ist, steht ein ausreichender Abstand und zum nächsten Tisch und damit eine gewisse Privatsphäre an erster Stelle. Beim Daten legt darauf besonders viel wert, um sich ungestört unterhalten zu können. Wichtig für eine gelungene Verabredung sind zudem ein schön gedeckter Tisch und Kerzenschein. Freundliches und zuvorkommendes Servicepersonal sowie eine angenehme Lautstärke im Restaurant gehören ebenfalls zu den 5 wichtigsten Faktoren, die ein Restaurant für die Gäste romantisch machen.

Kein Knoblauch, Zwiebeln und Fast Food beim ersten Date

Bei einer Umfrage kam heraus, dass über 50 Prozent beim Date auf keinen Fall ein Fast-Food-Lokal besuchen. Ebenso wenig beliebt sind dabei zum Beispiel Gerichte mit Knoblauch und rohen Zwiebeln. Eine Suppe als Hauptgang würden 29 Prozent der Befragten ebenfalls niemals bei einer Verabredung wählen. Ausserdem sind komplizierte Gerichte, bei deren Verzehr man sich blamieren könnte, bei den Umfrage-Teilnehmern wenig gefragt.

Weniger mehr, so auch beim Alkohol

Sicherlich schadet das Trinken eines Glases Bier während eines Dates nicht im geringsten. Doch ist es so, dass die eine Person nur bei ihrem Softdrink bleibt, während die andere ein alkoholisches Getränk nach dem anderen trinkt, wirft das kein gutes Licht auf diese stark Alkohol konsumierende Person. Um daher sein erstes Date nicht mit einem übermässigen Alkoholkonsum zu vergraulen, empfiehlt es sich stets auf die Getränkewahl des Gegenübers zu achten und sich besser danach zu richten.

Soll wirklich der Mann die Rechnung bezahlen?

Für 95 Prozent der Restaurant-Gäste sind die Tischmanieren des Gegenübers beim ersten gemeinsamen Essen sehr wichtig! Wenn nach dem Essen die Rechnung kommt, sollte der Mann diese dann bezahlen und das am besten diskret, darüber sind sich 66 Prozent der Umfrage-Teilnehmer einig. Der Knigge macht es sich ganz einfach und bestimmt: Wer zum Date eingeladen hat, der zahlt auch. Nur ist das nicht so einfach zu sagen, wer denn jetzt eingeladen hat. Eine Verabredung basiert meist auf beiderseitigem Einverständnis, statt auf einer expliziten Einladung. Es sei denn, einer von beiden sagt: «Ich möchte dich zum Essen einladen.» Aber leider überwiegt die Zahl der gemeinschaftlichen «Lass uns essen gehen»-Dates.

Und dann ist da noch das Ding mit der Gleichberechtigung. Als emanzipierte Frau möchte man sein Date ja vielleicht auch mal einladen. Weil man eben für Gleichberechtigung in allen Belangen ist. Und warum sollte man als Frau nicht das Portemonnaie zücken und zahlen? Es ist ja genauso nett gemeint wie vom Mann. Dennoch scheint es, als sei die Rechnung im Lokal bei vielen Frauen die letzte Bastion in der die Gleichberechtigung noch nicht Einzug halten mag.